Wann für Stipendium bewerben

In welchem Semester sollte man sich für ein Medizinstipendium bewerben?

Viele Medizinstudierende gehen davon aus, dass sie erst einmal einige Semester studieren müssen, um sich dann mit entsprechenden (überdurchschnittlichen) Leistungsnachweisen für ein Stipendium zu qualifizieren. Daher beschäftigen sich Studierende der Medizin regelmäßig erst nach Abschluss des vorklinischen Abschnitts mit den verschiedenen Fördermöglichkeiten.

Wenn man sich die Stipendienangebote für Medizinstudierende ansieht, dann stellt man aber fest, dass es diverse Stipendienprogramme gibt, für die Studierende sich bereits ab dem ersten Studiensemester bewerben können (Stipendien für Studierende im vorklinischen Abschnitt). Einige Programme beinhalten sogar eine Förderung für das ganze Studium. Eine Förderung von bis zu 12 Semestern ist also möglich!

Das es Förderprogramme gibt, die bereits Studierenden im ersten Studiensemester offenstehen, ist nur logisch und für jeden nachvollziehbar, wenn man sich vor Augen führt, dass Stipendiengeber sich bei der Auswahl ihrer Stipendiaten nicht ausschließlich auf die erbrachten akademischen Leistungen beschränken. Dies wäre insbesondere im Bereich der Medizin auch nicht sinnvoll, da der weitaus größte Teil der Medizinstudierenden überdurchschnittliche akademische Leistungen vorweisen können. Vielmehr wird der gesamte Mensch mit seinen individuellen Fähigkeiten und Leistungen betrachtet. Soziales und gesellschaftliches Engagement haben häufig eine hohe Bedeutung und sind entscheidend bei der Auswahl eines Stipendiaten.

Daher unser Rat: Medizinstudierende, die über eine Bewerbung für ein Stipendium nachdenken, sollten sich so früh wie möglich für die entsprechenden Programme bewerben. Dies maximiert nicht nur die potentielle materielle und immaterielle Förderung, sondern wird grundsätzlich auch gerne von den Stipendiengebern gesehen, da sie die Entwicklung ihrer Stipendiaten begleiten und aktiv unterstützen möchten. Schließlich sind viele Stipendiengeber nicht nur daran interessiert qualifizierte Medizinstudierende für einen kurzen Zeitraum finanziell unter die Arme zu greifen. Sie möchten vielmehr ein langfristiges und lebendiges Netzwerk aufbauen, in dem sich Gleichgesinnte austauschen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam dazu beitragen die Welt ein bisschen besser machen.

» Über 150 Stipendienprogramme für Medizinstudierende findest Du hier

Unser Tipp: Nutze auch die kostenlosen Leistungen des Marburger Bundes für Medizinstudierende

Hinweis: Wir geben uns die größte Mühe, um Medizinstudierenden, Ärztinnen und Ärzten stets umfassende und aktuelle Informationen zu Medizinstipendien zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie feststellen, dass ein Programm fehlt oder eine Aktualisierung nowendig ist, dann freuen wir uns sehr über eine kurze Nachricht. Nutzen Sie einfach unser spezifisches Meldeformular.